LOADING ...

Lindenstraße Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folge 1396 "Unverschämtheit"

122K+ views   |   164 likes   |   30 dislikes   |  
28:48   |   Sep 17, 2012

Thumbs

Lindenstraße  Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folge 1396 "Unverschämtheit"
Lindenstraße  Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folge 1396 "Unverschämtheit" thumb Lindenstraße  Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folge 1396 "Unverschämtheit" thumb Lindenstraße  Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folgen - Lindenstraße Highlight-Folge 1396 "Unverschämtheit" thumb

Transcription

  • AB: Floss mein Name, Bewährungshilfe München.
  • Sie haben Mila gefunden. - Wo sind sie? - In Bolivien.
  • Feueralarm?
  • Das Piepen war n Feueralarm?
  • Du kannst mich zum Kaffee einladen.
  • Verdient hätte ichs.
  • Holst du Mila? - Ich weiß nicht, ob ichs schaffe.
  • Der Pilsinger will sich mit uns treffen. Maxls Mörder.
  • Du behandelst mich wie n Putzlappen. So n Neandertaler braucht niemand.
  • Ich will den Kerl sehen.
  • Untertitel: WDR mediagroup digital GmbH im Auftrag des WDR
  • Klopfen Hm?
  • Es ist 3 Uhr.
  • Echt?
  • Kriegt du noch was in deinen Kopf rein?
  • Ist ja die letzte Prüfung morgen.
  • Heute. In 6 h.
  • Schlaf jetzt.
  • Guten Morgen.
  • Morgen.
  • Ich dachte, du musst erst heute Mittag arbeiten.
  • Antonia hat doch ihren 1. Tag in der neuen Schule. Ich geh mit.
  • Wann kommt Klaus zurück?
  • Gegen Mittag.
  • Willst du mitkommen?
  • Ja.
  • Wecker klingelt
  • Sarah.
  • Sarah.
  • Sarah!
  • Du musst aufstehen, deine Prüfung!
  • Wie spät? - Halb 8.
  • Was soll der Scheiß?
  • Du hast mir versprochen, du nimmst nichts mehr.
  • Komm, bitte, kein Stress jetzt. Es ist der letzte Tag.
  • Kein Stress, ja?
  • Scheiße.
  • Musik
  • Stehst du auf mein Bike?
  • Bild dir ja nix ein.
  • Ich war aufm Weg in die Werkstatt.
  • Zur Werkstatt gehts da lang.
  • Du hast einen Umweg gemacht.
  • Klar.
  • Telefonklingeln
  • Zenker.
  • Nein, kein Interesse.
  • Das ist mir egal. Wiederhören.
  • Wer war des?
  • Andy!
  • Dieser Bewährungsfritze.
  • Ich wollt doch noch mal mit dem reden.
  • Ich hab den um Rückruf gebeten.
  • Seit Tagen verweigerst du jedes Gespräch.
  • Ich will nicht mit dem Mörder von Max reden.
  • Was muss man da diskutieren? - Vielleicht will ich mit ihm...
  • Es geht um meinen Sohn, Andy Zenker! - Ach ja?
  • Um deinen Sohn?
  • Was soll das heißen?
  • Türklingeln
  • Hallo.
  • Gehen wir? Momo wartet unten.
  • Natürlich.
  • Kommst du?
  • Im Ernst, das müssen wir uns genauer anschauen.
  • Kann ich helfen? - Wo ist das Mädel?
  • Jack? - Die heißt Jack?
  • Hier bin ich.
  • Gefällt dir der Name nicht?
  • Namen...
  • Was ist los?
  • Der Motor.
  • Macht n komisches Geräusch.
  • N komisches Geräusch? - Kann man schwer erklären.
  • Muss man hören.
  • Ich hab gerade nichts gehört. - Hört man nur beim Fahren.
  • Tja, dann muss ich wohl mal ne Runde fahren.
  • Guck dahinten mal.
  • Das wären dann 8 Euro.
  • Danke.
  • Halt. 2 zurück.
  • Danke. - Danke Ihnen.
  • Du gehst in die Uni. - Ja.
  • Nur noch dieses Mal, dann hast dus geschafft.
  • Na ja, geschafft... - Du schaffst das Staatsexamen.
  • Bist ja ganz verschwitzt. - Ist das n Wunder?
  • Wenn das vorbei ist, machst du Urlaub. - Der Bus, ich muss los.
  • Ich bin bei dir, den ganzen Tag.
  • Füll mal das Wischwasser nach.
  • Reicht das? - Ja, ja.
  • Danach checkst du das Öl.
  • Was ist mit dem Motorrad?
  • Komisches Geräusch.
  • Und warum braucht die dann so lange?
  • Bist du ihr Freund?
  • Nein.
  • Also, ehrlich gesagt, ich hör da gar nichts.
  • Hab ich mich wohl vertan.
  • Außer mir fährt sonst niemand mit ihr.
  • Wow, da kann ich mir ja was einbilden.
  • N Bier heute Abend?
  • Du kannst es nicht lassen.
  • Aber leider kann ich ausgerechnet heute nicht.
  • Wir machen eine Party für meine Mitbewohnerin.
  • Die hat heute ihre letzte Prüfung.
  • Verstehe.
  • Und jetzt muss ich mich um Fahrzeuge mit echten Problemen kümmern.
  • Krieg ich meinen Helm zurück?
  • Klar.
  • Mila gings gut, okay.
  • Sie schien ganz happy und hat was erzählt von Ausflügen, aber...
  • Sie hat mich kaum wiedererkannt. Meine eigene Tochter!
  • Als wär ich n Fremder.
  • Was sagt n dein Anwalt? - Keine Möglichkeiten.
  • Die spielen das offen. Die versuchen nicht mal, sich zu verstecken.
  • Die sagen, du hast keine Chance.
  • Wenn dieser Tobias nicht eingegriffen hätte...
  • ...dann hätte mich Nastya Mila nicht mal sehen lassen.
  • Das wars dann wohl.
  • Ich werd Mila nie wiedersehen.
  • (Orkan) Jack? Weiter hoch gehts nicht.
  • Was muss bei dem gemacht werden?
  • Der Auspuff ist am Arsch.
  • Sag mal, der Mofafahrer eben...
  • Belästigt der dich?
  • Der Mofafahrer?
  • Wenn er dir auf den Sack geht, ich kann Klartext mit dem reden.
  • Du bist ja süß.
  • Ich meins ernst.
  • Ruck, zuck ist der Kiefer tiefer.
  • Da mach ich mir mehr Sorgen um deinen Kiefer.
  • Hey!
  • Glaubst du nicht, dass ich mit dem fertig werde?
  • Wegen so n paar Muskeln. - Och, Orkan.
  • Vielleicht bin ich nicht so n Muskelprotz.
  • Aber dafür bin ich hinterhältig und brutal.
  • Ja, ich weiß. Und dafür lieben wir dich ja auch alle. - Na also.
  • Du stehst voll auf den.
  • Lan, lan, lan. Die steht voll auf den.
  • Macht dann 2,20, bitte. - Und der Kaffee. - Ach so...
  • 15,80.
  • Hier.
  • Kasse rattert
  • So.
  • Wenn ich daran denke, der Benny...
  • Der wär jetzt 40 Jahre alt. 41 im Dezember.
  • Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
  • Für mich bleibt er immer mein kleiner Benny.
  • Maxl wär erst 25.
  • Hast du Andy erzählt, dass dieser Kerl euch treffen will?
  • Und?
  • Wie hat er reagiert?
  • Er will nicht mit ihm reden.
  • Hat er sich aufgeregt?
  • Ich würd aber gern mit ihm reden.
  • Wenn Andy nicht will, mach ichs allein.
  • Gabi, was soll das denn bringen?
  • Ich würde das nicht wollen.
  • Seit mehr als einem Jahr beschäftigt mich, dass dieser Kerl freikommt.
  • Ich hab Albträume deswegen.
  • Seit mehreren Monaten hab ich die Vision,
  • dass der mir über den Weg laufen kann...
  • ...und wenn ich ihn treffe, dass ich damit abschließen kann.
  • Das wünsch ich dir.
  • Wiedersehen Gabi.
  • Bis morgen.
  • (Antonia) Draußen auf dem Hof war ein Trampolin.
  • Und die Ella und ich, wir sind die ganze Pause gehüpft.
  • Die Ella hat 2 Tage nach mir Geburtstag.
  • Vielleicht feiern wir nächstes Jahr zusammen. Au ja. - Ja, vielleicht.
  • Das wär super.
  • Doof ist nur, die Ella wohnt total weit weg.
  • Bogenhausen. Ist weit, oder? - Das geht schon.
  • Du bist müde, ne?
  • Ich finds schade, dass du Mila nicht mitbringen konntest.
  • Ich auch.
  • Sehr schade.
  • Gelächter
  • Die Party hat schon begonnen.
  • Ist Sarah überhaupt schon da?
  • (Männerstimme) ...Tausende Kilometer von... - Das ist doch...
  • (Anna) Wahnsinn, könnt ich nicht.
  • Hi. - Hey.
  • Was machst du hier?
  • Hast mich doch eingeladen.
  • Bier?
  • Ich hab dich nicht eingeladen.
  • Mach dich mal locker. - Ja, echt.
  • Leute, ich bin so was von locker.
  • (Marcella) Wir haben uns nett unterhalten.
  • Er hat coole Geschichten aus Afrika erzählt.
  • Wie schön für euch.
  • Aber ich kenn den Typen gar nicht. Da kann ja jeder kommen.
  • Wollte sowieso gerade gehen.
  • Dann ist ja gut.
  • (Anna) Tschüs. (Marcella) Ciao.
  • Und das hat nichts mit locker sein zu tun.
  • Türklingeln
  • Keine Widerrede.
  • Du hast sowieso keinen Kopf zum Kochen.
  • Sag mal...
  • ...Iffi war auf meinem AB.
  • Sie versucht schon seit Längerem, dich zu erreichen. - Ich weiß.
  • Sie war auch hier auf dem AB.
  • Hast du ihr nicht erzählt, dass Mila gefunden wurde?
  • Hat sie doch eh nie interessiert.
  • Klaus, jetzt übertreibst du.
  • Sie will mit mir unsere Scheidung besprechen.
  • Ihr wollt euch scheiden lassen? - So schnell wie möglich.
  • Tja.
  • So siehts aus.
  • Dein 33-jähriger Sohn ist bald geschieden, zum 2. Mal.
  • Arbeitslos.
  • Und sein Bestseller ist Wochen hinterher.
  • Und sein Kind hat er an ne Sekte verloren.
  • Gar nichts ist verloren.
  • Alles wird gut, mein Hase.
  • Alles wird gut.
  • Fernseher: "...ein Punkt erreicht worden ist, an dem es heißt:
  • Liebe Krankenkassen, bis hierher und nicht weiter.
  • Ärztliche Versorgung für Notfälle werden wir immer sicherstellen.
  • Es wird kein Patient zu Schaden kommen.
  • Wir behandeln nun mal Patienten.
  • Und ohne eine Beeinträchtigung des normalen Betriebes von Arztpraxen
  • wird es auch nicht gehen.
  • Die Wut der Ärzte richtet sich gegen die Krankenkassen."
  • Wollen wir dieses Thema ewig totschweigen?
  • Ich verstehe dich nicht, Gabi.
  • Ich will einen Schlussstrich ziehen. - Das haben wir doch schon.
  • Seit Jahren denk ich nicht mehr jeden Tag an dieses Schwein.
  • Und würde ihm am liebsten den Hals umdrehen.
  • Kannste dich an den Prozess erinnern?
  • Sicher.
  • Sehr gut sogar.
  • Dann seine beknackte Frau.
  • Der du helfen wolltest.
  • Die wir nicht mehr losgeworden sind.
  • Komm mir nicht wieder mit der Bibel.
  • Von wegen Vergebung und so.
  • Ich glaub, du willst ihm vergeben.
  • Ich weiß nicht, ob ich ihm vergeben kann.
  • Wahrscheinlich nicht. - Wahrscheinlich?
  • Aber ich will ihn anhören.
  • Auch weils ein christliches Gebot ist.
  • Tut mir leid, wenn ich an so was glaub.
  • Das ist absurd.
  • Ich geh zum Stammtisch.
  • Okay, ich steh auf selbstbewusste Typen.
  • Und es war cool in der Werkstatt.
  • Unter anderen Umständen wär ich mit ihm was trinken gegangen.
  • Aber n Stalker? Nee.
  • (Orkan) Ich unterbreche dich ungern,
  • aber können wir mal kurz Sarah gratulieren?
  • Äh, klar. Sorry.
  • Sarah, auf dich.
  • Du bist die Beste. Prost.
  • (alle) Auf Sarah.
  • Du glaubst nicht, was dieser Motorfreak gebracht hat.
  • Jetzt fängt das schon wieder an.
  • Das war total psycho.
  • Wenn du was von ihm willst, mach das mit ihm aus.
  • Wir sind hier wegen Sarah. (Orkan) Jetzt sprich.
  • Wie ist dein Gefühl? (Sarah) Keine Ahnung.
  • Ich hab bei jeder Klausur was hingeschrieben.
  • Aber nach der letzten Pleite mach ich keine Prognosen mehr. Jack?
  • Ich kann verstehen, dass dich das aufwühlt, Andy.
  • Das ginge mir genauso.
  • Aber du musst auch die andere Seite sehen.
  • Die des Mörders?
  • Strafe hat auch das Ziel,
  • den Täter wieder in die Gesellschaft einzugliedern.
  • Ich sage dir, wenn der Täter um so n Gespräch bittet, ist das n Erfolg.
  • Für wen? - Für die Gesellschaft. Auch für ihn.
  • Oder glaubst du, dem fällt das leicht?
  • Ich kann dein Gutmensch-Gelaber nicht mehr hören.
  • Wieso soll mich interessieren, ob dem was schwerfällt?
  • Der hat Max missbraucht und ermordet.
  • Der soll leiden! Für den Rest seines Lebens.
  • Halt. Es geht nicht um den Mörder. - Genau. Es geht um Max.
  • Nein, es geht um Gabi.
  • Andy, hat sie dir im letzten Jahr nie etwas gesagt?
  • Im letzten Jahr?
  • Sie weiß schon seit einem Jahr, dass der Kerl rauskommt.
  • Deswegen hatte sie diese Albträume.
  • Du weißt doch, wie besessen sie war bei der Suche nach Mila.
  • Sie hat ständig an diesen Kerl gedacht.
  • Dass er bald wieder frei herumläuft.
  • Helga hat es mitgekriegt.
  • Wieso... hat sie mir nie was davon gesagt?
  • Weil sie Angst hatte, dass du so reagierst, wie du jetzt reagierst.
  • Ich hab großen Respekt vor dir.
  • Ganz großen Respekt. - Danke, Hans.
  • Setz dich.
  • Hans, my man.
  • Hau rein.
  • Prost.
  • Wieso kommst du erst jetzt?
  • Ich wollte nett sein zu Andy. Dem gehts nicht gut.
  • Aber der ist ja unbelehrbar.
  • Seid ihr immer noch zerstritten?
  • Was heißt zerstritten? Wenn der mir mein Geld gelassen hätte,
  • wär die Hausgeschichte anders gelaufen.
  • Dann hätten wir nicht so viel leihen müssen
  • und würden nicht auf den Schulden sitzen bleiben.
  • Hans!
  • Chill mal.
  • Voll tragisch, ja.
  • Aber wir sind für Sarah hier. - Entschuldige. - Kein Problem.
  • Ich brauch noch Sekt.
  • Wieso gehts Andy schlecht?
  • War n krasser Ritt, die letzten Wochen, hm? - Allerdings.
  • Ich wollt mich bei dir bedanken. Für alles.
  • Jetzt lässt du es aber ruhiger angehen, ja?
  • Aber den Job im Cafe brauch ich weiter.
  • Du hörst ja, wie es finanziell aussieht.
  • Und das Mündliche kommt auch noch. Für mich ist das noch nicht vorbei.
  • Ich mein was anderes.
  • Wisst ihr, wer mir pausenlos Daumen-drück-Mails schreibt?
  • Aber nicht mehr als 10 min.
  • Ich bin dabei. Dir zuliebe.
  • Aber wenns mir zu blöd wird, geh ich und sag kein Wort.
  • Ich hab doch auch Angst vor dem Treffen.
  • Ich bin bei dir.
  • (Jack) Du bist n krasser Typ.
  • Ich werd aus dir nicht schlau.
  • (Biker) Ich steh auf dich.
  • Ist doch nicht so kompliziert.
  • (Jack) Aber diese Aktion mit Tanja...
  • Was war n das?
  • (Biker) Ach das...
  • Da gings um meine Mutter.
  • Ist ne lange Geschichte.
  • (Jack) Ich hab Zeit.
  • Das ist aber nicht nur n One-Night-Stand, ist dir klar, oder?
  • Ja.
  • Handyklingeln
  • Ja, Sandra?
  • Ich bin hier bei so ner Sache hängen geblieben.
  • Kann Emma heute Nacht bei euch schlafen?
  • Okay, super.
  • Alles klar, bis dann. Tschüs.
  • Ich hab n Kind.
  • Emma.
  • Sie ist ein Jahr alt.
  • Ich liebe Kinder.
  • Dann hätten wir das auch geklärt.
  • Wo ist Jack so lang? - Die kommt bestimmt gleich.
  • (Anna) Allmählich sollten wir mal.
  • Sarah?
  • Was ist n los?
  • Sarah!
  • Ist sie ohnmächtig?
  • Sie hat keinen Puls. Holt einen Arzt!
  • Copyright WDR 2012

Download subtitle

Description

Sarah ist fix und fertig. Der Grund: Sie liegt mit ihren Prüfungen für das juristische Staatsexamen in den letzten Zügen. Um dafür fit zu bleiben, schluckt Sarah einen gefährlichen Medikamentencocktail...

Streit im Hause Zenker: Sollen sich Andy und Gabi tatsächlich mit dem Mörder von Sohn Max treffen? Gabi will Pilsinger in die Augen sehen. Vielleicht ist das eine Möglichkeit die dunklen Schatten der Vergangenheit zu vertreiben. Andy hält davon überhaupt nichts...

Tanjas geheimnisvoller Nachbar flirtet mit der schönen und eigensinnigen Jack. Die beiden teilen eine Leidenschaft: Motorräder. Um herauszufinden, ob sie noch mehr Gemeinsamkeiten haben, lädt der Biker Jack zu einem Bier ein...